Was gibt es Neues.

BDA Architekturpreis 2021

29.07.2021

Nachdem der vom Büro hecker I monkenbusch I wieacker in Zusammenarbeit mit dem VSU entwickelte Entwurf "Katholilsches Gemeinedezentrum Langenfeld" schon den Architekturpreis "Bergisch-Land" im Jahr 2020 erhalten hat, wurde das Vorhaben nun auch mit dem Architekturpreis NRW 2021 ausgezeichnet.

Wir sind stolz, an diesem Projekt im Rahmen der Freianlagenplanung mitgewirkt zu haben und gratulieren sehr herzlich.

Weitere Infos zum Wettbewerb: www.bda-bund.de/2021/06/architekturpreis-nrw-2021-zehn-preise-vergeben/

Eintragung Prokura Frau Dipl.-Ing. Melanie Klubert

16.04.2021

Frau Dipl.-Ing. Melanie Klubert wurde am 15.04.2021 eine Prokura für die VSU GmbH erteilt. Wir freuen uns sehr darüber und gratulieren ihr. 

Erweiterung Campus Handwerk der Handwerkskammer Koblenz (HWK)

31.03.2021

Der vom Büro fischerarchitekten Partnerschaft in Zusammenarbeit mit silvia beretta kastner landscape architect und VSU GmbH entwickelte Entwurf „Erweiterung Campus Handwerk der HWK“ erhält den zweiten Preis im Realisierungswettbewerb HWK Koblenz. Die VSU GmbH hat fischerarchitekten bei den Fragen der Verkehrsführung und Verkehrsanlagen für Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrzeuge beraten.

Weitere Infos zum Wettbewerb: www.competitionline.com/de/beitraege/207925

Abnahme Place de Lesquin

Die Bauarbeiten am Place de Lesquin sind abgeschlossen, so dass die Bauabnahme stattfinden konnte. Es ist bereits jetzt erkennbar, dass der Platz gut angenommen und sowohl durch Einheimische als auch Besucher gut und gerne genutzt wird.

Das Foto des Schriftzugs LESQUIN aus der Vogelperspektive wurde uns vom Lampenhersteller, dessen Lampen auf dem Platz gebaut wurden, zur Verfügung gestellt.

BDA Auszeichnung für das katholische Gemeindezentrum St. Josef und Martin in Langenfeld

Das Architektenteam Dr. Michael Hecker und Christiane Monkenbusch (hmw Architekten, Köln) haben für die Planung des katholischen Gemeindezentrums St. Josef und Martin in Langenfeld im Rahmen der diesjährigen Verleihung der Architekturpreise "Bergisch-Land" 2020 des BDA eine Auszeichnung erhalten. Wir gratulieren dazu ganz herzlich und sind stolz, auch an diesem Projekt im Rahmen der Freianlagenplanung mitgewirkt zu haben.

Weitere Informationen: hmw-architekten.de/projekt/gemeindezentrum-langenfeld/

Fotograf: Jann Höfer, Köln

Bootsrampe am Place de Lesquin

Mit dem Place de Lesquin wurde auch eine neue Bootsrampe gebaut. Hier können in Zukunft Boote ins Wasser gelassen werden, um die Rur flußabwärts zu befahren. Mehrere Anbieter weisen Linnich als Einstiegsort der Touren aus. Nach der Einweihung wurden noch im September und im Oktober erste Benutzungen der Rampe ausprobiert, bevor diese in der Winterpause noch richtig einwachsen kann. Die Bilder zeigen den Beginn einer Rafting-Tour des Anbieters Kanu-total.

Eröffnung Linnich Place de Lesquin

Nachdem die Bauarbeiten am Place de Lesquin nahezu abgeschlossen sind, fand am 04.09.2020 die offizielle Eröffnung durch Frau Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker statt. Der völlig umgestaltete Platz bietet eine gute Aufenthaltsqualität, zum einen durch die Verwendung von hochwertigen Materialien und zum anderen durch die Montage von Bänken, Tischen und Spielgeräten. Besonders innovativ ist die Aufstellung einer Trockentoilette.

Die Rur kann nun über eine Betontreppe mit Sitzmöglichkeiten erlebt und erreicht werden. Für die Kanufahrer wurde eine Rampe in Schotterrasen als komfortable Zuwegung an die Rur geschaffen. Außerdem wurden elf Stellplätze für Wohnmobile, ebenfalls in Schotterrasen, hergestellt. Den zentralen Anziehungspunkt bildet die Fontänenanlage mit ihren zehn Wassersprudlern, die eingerahmt werden vom Schriftzug „LESQUIN“, der in Natursteinpflaster hergestellt wurde.

In Verbindung mit der auf dem Platz liegenden Kultur- und Begegnungsstätte ist ein neuer Treffpunkt für Einheimische und Gäste entstanden.

Podiumpatenschaft – Der Kaiser-Wilhelm-Gedächnis-Kirche

Die VSU GmbH hat einen finanziellen Beitrag zur denkmalgerechten Instandsetzung des Podiums der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche geleistet. Die von Egon Eiermann geplante und 1961 geweihte Kirche ist eine Inkunabel der deutschen Nachkriegsmoderne und mit dem erhaltenen Turm der zerbombten Vorläuferkirche ein Mahnmal für den Frieden. Der von Egon Eiermann erdachte Fußboden innen geht in die Verkehrsfläche außen über und besteht aus runden Beton- und Tonelementen. Damit verbindet sie Gebäude und Verkehrsanlage in hervorragender Weise und ist in Verbindung mit der Architektur Beispiel für nachhaltige gut gestaltete Stadträume. Diese Fläche muss nun im Rahmen der Sanierung neu erstellt werden.

der neue Zustand

Abnahme Außenanlagen St. Josef und Martin Langenfeld

Nach kurzer Bauzeit wurden die Bauarbeiten für die Außenanlagen des neuen Gemeindezentrums St. Josef und Martin im April dieses Jahres abgeschlossen und an den Bauherrn übergeben.

Architekten für das neue Gemeindezentrum und die Sanierung des alten Pfarrhauses: Dr. Michael hecker, Christiane Monkenbusch, hecker | monkenbusch | wieacker, werkgruppe für architektur und urbanismus, Köln, https://hmw-architekten.de/projekt/gemeindezentrum-langenfeld/

Baustelle Linnich

Impressionen der Baustelle Place de Lesquin in Linnich.

Baubeginn in Langenfeld

Für die Kirchengemeinde St. Josef und Martin in Langenfeld wurde der Neubau eines Gemeindezentrums durch den Architekten Michael Hecker und die Architektin Christiane Monkenbusch, Köln, erarbeitet. Die Hochbauarbeiten sind nahezu abgeschlossen, so dass im November mit der Herstellung der durch die VSU GmbH umgestalteten Außenanlagen begonnen wurde. Im Rahmen der Planungen wurde besonderes Augenmerk auf eine hochwertige Ausstattung der Außenanlagen gelegt, um sowohl die Zweckmäßigkeit als auch die Aufenthaltsqualität zu erhöhen. Die VSU GmbH ist bei der Umsetzung mit der örtlichen Bauüberwachung beauftragt.

Willkommen im Team!

Wir gratulieren unserem ehemaligen studentischen Mitarbeiter, Herrn Max Bruns, zu seinem Studienabschluss als Master of Engineering im Fach Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung Verkehrswesen. Er hat drei Jahre bei uns als Student gearbeitet und ist seit dem 01.12.19 als Ingenieur für die Themen Verkehrs- und Straßenplanung bei uns beschäftigt. Wir heißen ihn herzlich willkommen im Team und wünschen uns allzeit eine gute Zusammenarbeit.

Brockhoffstraße Duisburg

Das Gebiet liegt im Stadtbezirk Mitte im Dellviertel zwischen dem Wohnquartier Curtiusstraße und dem Gelände der Dr. Welker-Stiftung. Die Fläche war zum Planungsbeginn abgesehen von einem leerstehenden Einfamilienhaus unbebaut. Der Aufstellungsbeschluss für diesen Plan (VEP 2035 - Dellviertel – Brockhoffstraße) wurde am 18.03.2013 vom Rat der Stadt Duisburg gefasst. Im Auftrag eines Investors hat die VSU in enger Abstimmung mit den Architektinnen (Büro Dr. Susann-Kathrin Scharfen-Quellmann) den Vorhabenbezogenen Bebauungsplan erarbeitet und mit der Stadt Duisburg abgestimmt.  Die VSU hat darüber hinaus das Verkehrsgutachten erstellt. Der Plan wurde am 30.06.2015 rechtskräftig.

Die Planung wurde inzwischen mit Gebäuden sowie den Außenanlagen realisiert. Die Anlage wurde im Herbst 2019 fertig gestellt.

Architekten: Architekturbüro Dr. Susann-Kathrin Scharfen-Quellmann, München

Außenanlagenplanung: +grün Landschaftsarchitektur, Sebastian M. Fürst, Düsseldorf

Bauherr: Patrimo Vermögensverwaltungsgesellschaft, Wadgassen

ICONIC AWARDS: INNOVATIVE ARCHITECTURE 2019

Das vom Büro "Format Architektur" realisierte Projekt „Theresiengärten“ in Hürth erhält den international renommierten Architektur- und Designpreis „ICONIC AWARD“ des Rats für Formgebung in der Kategorie „Innovative Architecture 2019“. Die VSU GmbH hat für dieses Projekt die Änderung des Bebauungsplans 044a "Zentraler Bereich" sowie das Verkehrsgutachten erstellt.

Weitere Infos zum Projekt: Format Architektur

Bebauungsplan 044a Zentraler Bereich - Hürth

Theresiengärten - Hürth (Foto: Format Architektur)

Spatenstich in Linnich

Am 06.08.19 fand der 1. Spatenstich in Linnich am Place de Lesquin statt. Neben Vertretern der Stadtverwaltung nahmen die Planer, die ausführende Firma und Vertreter der Politik am 1. Spatenstich in Linnich auf dem Place de Lesquin teil.

Brackvenn - Wanderung

Passend zum Sommeranfang haben wir im Juli eine Wanderung durch das deutsch-belgische Brackvenn unternommen. Dabei wurden wir sachkundig geführt von der Dipl. Naturführerin Iris Köhler, die uns viel Interessantes und Spannendes zum Venn erzählen konnte. Vielen Dank dafür noch einmal an dieser Stelle. Es war ein gelungener Ausflug.
Für alle Interessierten hier die Kontaktdaten von Frau Köhler: 01 52 / 22 96 33 19, moorandmore@gmx.de

Neubau Place de Lesquin in Linnich

Die Planungen für die Umgestaltung des Place de Lesquin sind abgeschlossen und die Vergabe für die Bauleistungen erfolgte im März 2019. Die Planung gliedert die Gesamtfläche in Erschließungsstraßen im Norden und Süden sowie dazwischen liegende Platz- und Grünbereiche. Außerdem werden Flächen für Wohnmobile und ein Generationenspielpark angelegt. Eine Zuwegung in die Rur für den Kanusport wird über eine Rampe geschaffen. Der zentrale Platz wird auch zukünftig, wie bisher auch, der Durchführung der Linnicher Kirmes dienen.

Zunächst werden die Kanal- und Tiefbauarbeiten durchgeführt und daran anschließend werden die Außenanlagen gebaut. Die VSU GmbH übernimmt für die Stadt Linnich die Bauoberleitung für die Verkehrsanlagen und die örtliche Bauüberwachung für die Freianlagen.

Linnich, Place de Lesquin Außenanlagen

Jeden Tag ein Türchen öffnen und etwas Gutes tun

Unsere Planungen sind stets zukunftsorientiert und deshalb unterstützen wir gerne das Programm "Jedes Kind soll schwimmen lernen".

Wir sind 25!

VSU-Team

Prof. Dr.-Ing. Felix Huber - „Vom autogerechten Verkehr zur postfossilen Mobilität – Gedanken zur Gestaltung des Verkehrs der Zukunft“

Bürgermeister der Stadt Herzogenrath Christoph von den Driesch - Wir schaffen Platz für Ideen / Stadtentwicklung

Hiltrud Maria Lintel, scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf - „Erzählende Orte“

Vanja Schneider, Interboden innovative Gewerbewelten, Ratingen - Bauen wir noch zeitgemäß?

Jürgen Hillmer, Hillmer und Richter Architekten, Hamburg - Zur Zukunft von Architektur und Verkehr

Michael Isselmann, Planungsamtsleiter der Stadt Bonn - Planer und Planungen im Wandel der Zeit

Feuervogel Aachen

Grand Art Ensemble, Mönchengladbach - Konzert: W.A. Mozart, Divertimento KV 563, Streichtrio

Grand Art Ensemble, Mönchengladbach - Konzert: W.A. Mozart, Divertimento KV 563, Streichtrio

Aachen Haaren

Der Aachener Wettbewerb „Rund um St. Germanus“ für den Kirchplatz, die Alt-Haarener Straße und den Haarener Markt - mit Offenlegung des Haarbachs – wurde gemeinsam mit scape Landschaftsarchitekten GmbH gewonnen. Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr! (Abbildungen von scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf)

Cuxhaven Siemens

Die Firma Siemens Real Estate hat im Offshore Maritime Industry Park Cuxhaven eine Fertigungsstätte für Generatoren von Offshore-Anlagen errichtet. Im Zuge dieser Planungen wurden durch die VSU GmbH die umgebenden Verkehrs- und Außenanlagen auf dem privaten Grundstück geplant und die Bauausführung wurde überwacht.

Nach knapp zwei Jahren intensiver Bautätigkeit wurde am 05.06.18 das Windkraft-Werk Siemens in Cuxhaven eröffnet Während der Maßnahme wurde die Bauausführung der Verkehrs- und Außenanlagen auf dem privaten Grundstück durch die VSU GmbH überwacht. Die Produktion läuft bereits seit 2017.